Starkes Erdbeben vor Puerto Rico

Anzeige

USA / Puerto Rico – Im Südwesten des US-Territoriums Puerto Rico hat sich am Samstag erneut ein starkes Erdbeben ereignet. Rund vier Monate nach dem Höhepunkt der jüngsten Erdbebenserie, bei der mehrere Menschen ums Leben kamen und hunderte Gebäude beschädigt wurden, folgte nach vorläufigen Angaben des United States Geological Survey (USGS) ein neues Beben mit Magnitude 5.5. Das Epizentrum lag wie zuvor nahe der Stadt Ponce an der Südküste der Insel.
Die Erschütterungen waren auf der gesamten Insel einschließlich der Hauptstadt San Juan deutlich bis stark zu spüren. Aufgrund der hohen Intensität nahe des Epizentrums muss rund um Ponce mit neuen Schäden gerechnet werden. Tsunami-Gefahr besteht nicht.

Unmittelbar nach dem Beben setzte eine relativ intensive Nachbebenserie ein. Das stärkste innerhalb der ersten 15 Minuten erreichte Magnitude 4.8.

Bereits in den vergangenen Tagen war in dem Gebiet der Erdbebenserie eine Zunahme kleinerer Erdbeben zu beobachten. Es ist nicht auszuschließen, dass die Erdbebenserie erneut auflebt und es in den kommenden Tagen zu weiteren stärkeren Erdbeben kommt.

Update 13:49 Uhr
Neben ersten Schäden an Gebäuden, die von Nutzern aus dem Raum Ponce gemeldet wurden (siehe Twitter-Bilder oben) gibt es Berichte über verbreitete Stromausfälle auf Puerto Rico infolge des Erdbebens. Bereits nach dem Hauptbeben in Januar kam es temporär zu starken Einschränkungen der Stromversorgung.

Update 13:56 Uhr
Folgendes Video aus Ponce zeigt mehrere beschädigte Gebäude


Update 4. Mai
Infolge des Erdbebens wurden in Ponce mindestens 46 Gebäude teilweise schwer beschädigt. Weitere Schäden aus umliegenden Gemeinden sind in den offiziellen Statistiken noch nicht aufgeführt. 73 Personen mussten aufgrund der Schäden ihre Häuser verlassen. Sie wurden von den Behörden in Notunterkünften untergebracht, wo zunächst bei allen ein Coronavirus-Test durchgeführt wurde. 

Anzeige

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit: 2. Mai, 13:13 Uhr

Magnitude: 5.5

Tiefe: 10 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden