Leichtes Erdbeben auf Rhodos

Griechenland – Touristen und Anwohner rund um Rhodos-Stadt wurden am Dienstagnachmittag von einem leichten Erdbeben aufgeschreckt. Das Epizentrum des Bebens lag nach Angaben des Erdbebendienstes in Athen (NOA) am Nordrand der Insel nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Das Beben erreichte demnach Magnitude 3.3. In Rhodos-Stadt sowie umliegenden Gemeinden, darunter Faliraki und am Flughafen, wurde es schwach verspürt. Schäden sind nicht zu erwarten.

Anzeige

Es handelt sich um ein Erdbeben an einer lokalen Störungszone innerhalb der Insel. Die meisten Erdbeben auf Rhodos gehen auf die Subduktionszone zurück, die vor der Südostküste verläuft.

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 28. Juli, 16:40 Uhr

Magnitude: 3.3

Tiefe: 7 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.