Leichtes Erdbeben am Vesuv

Italien – Rund um den Vulkan Vesuv östlich von Neapel wurde in der vergangenen Nacht ein leichtes Erdbeben verspürt. Nach Angaben des Vesuv-Observatoriums lag das Epizentrum des Erdbebens am Südhang des Berges. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 2.3. Es konnte mancherorts in den Dörfern am Hang des Vulkans schwach verspürt werden. Über Schäden ist nichts bekannt.

Kleine Erdbeben stellen an aktiven Vulkanen wie den Vesuv keine Seltenheit dar. Allein in diesem Jahr registrierte das Observatorium bereits mehr als 700 Erdbeben, von denen der Großteil für Menschen nicht spürbar war. Das heutige Beben war das stärkste seit April.

Wie auf den Aufzeichnungen einer INGV-Station zu erkennen ist, handelte es sich um ein einzelnes Erdbeben, dem mehrere kleine Nachbeben folgten. Ein Erdbebenschwarm, wie es an Vesuv und dem Nachbarvulkan Campi Flegrei häufig ist, trat nicht auf.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 23. September, 23:45 Uhr

Magnitude: 2.3

Tiefe / Depth: 1 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: nein

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: vulkanisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.