Zwei Erdbeben in Hamm

Hamm – Nach rund 100 kleinen Erdbeben allein im August haben sich in der Nacht zu Mittwoch und am Mittwochmorgen mindestens zwei neue spürbares Erdbeben am ehemaligen Bergwerk Ost in Hamm ereignet. Wie uns mehrere Zeugen meldeten, wurden die Erschütterungen gegen 0:29 Uhr und 6:17 Uhr vor allem im Stadtteil Herringen wahrgenommen. Von klappernden Rollläden und schwankenden Objekten wird berichtet. Das Beben in der Nacht scheint das etwas stärkere gewesen zu sein.

Aufzeichnungen der Ruhr-Uni Station HAM03* in Westerheide direkt am mutmaßlichen Epizentrum zeigen die beiden spürbaren Beben (große Ausschläge gegen 22:29 UTC und 4:17 UTC) sowie zahlreiche kleinere.

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen noch keine Auswertungen vor. Epizentrum und Magnitude des Bebens wurden somit noch nicht bestimmt. Dies ist im Laufe der nächsten Stunden zu erwarten. Aufgrund der beschriebenen Intensität, sind beide Erdbeben im Bereich von Magnitude 2.0 einzuordnen. Da es neben den beiden spürbaren auch zu zahlreichen kleineren Beben in den vergangenen Stunden kam, sind neue Erdbeben im Laufe des Tages nicht auszuschließen. Weitere Informationen folgen….

Update 09:10 Uhr
Die Ruhr-Universität hat beide Erdbeben nach manueller Auswertung mit rund Magnitude 1.8 bestimmt. Die Epizentren lagen demnach an der Halde Sundern, bzw. in Pelkum. Für das erste Beben ergibt sich damit folgendes errechnetes Schüttergebiet:

.

Seit Herbst 2019 kommt es in Hamm immer wieder zu kleinen bis leichten Erdbeben. Nach dem Schließen der Zeche Ost im Jahr 2010 ging die durch den Bergbau induzierte Erdbebentätigkeit eigentlich zurück. Die Anhebung des Grundwasserspiegels aufgrund der kompletten Schließens aller Zechen gilt als wahrscheinliche Ursache für das erneute Aufleben der Tätigkeit.

Zeugenmeldungen
Hamm 

Um 0:29 am 02.09.2020 war eine mäßige Erschütterung zu spüren und an Objekten im Raum zu sehen. (Intensität V)

Hamm – Herringen
02.09.2020um 06:18Uhr
im EG eines EFM mit Keller am Tisch gesessen.
Tisch, Stuhl und ich selbst und Fensterscheiben haben kurz gewackelt.
Der Rolladen hat etwas geklappert, aber sonst nichts gehört. (Intensität III)

Hamm – Herringen
Gegen ca. 0:30 hatte ich ein gerappel der Jalousie vernommen, sowie ein grollen/geräusche. Hatte sich angehört als wenn Sturmböen um das Haus wehten. (Intensität II)

Hamm – Pelkum
Stand in der Küche im ersten Obergeschoss. Ich vernahm plötzlich eine sehr gut spürbare, kurze, Erschütterung. (Intensität IV)

Hamm – Pelkum
Gegen 0 Uhr 30, war ein kleines Beben zu spüren, Möbel bisschen gerappelt, dachte das wäre der LKW der zum Lidl fuhr, hatte mich etwas erschrocken (Intensität III)

Anzeige

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 2. September, 0:28 Uhr und 6:17 Uhr

Magnitude: ca 2.0

Tiefe: 1 km

Maximalintensität (geschätzt): III

Schütterradius (geschätzt): 2 km

Schäden erwartet: nein

Ursprung: induziert (Bergbau)

Lage des Epizentrums

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Übersicht der aktuellen Erdbeben in Deutschland (mit Links zu Erdbebendiensten)

"Erdbeben in Deutschland" auf Facebook.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.

*: Stationsdaten YD-Netz: Friederich, W., Fischer, K. D., Rische, M., Hilgers, C., & Ruhr University Bochum. (2020). FloodRisk Seismic Network [Data set]. Federal Institute for Geosciences and Natural Resources (BGR, Germany). https://doi.org/10.7914/SN/YD_2020