Erdbeben in der Türkei: 23 Gebäude beschädigt

Türkei – In der Provinz Erzincan hat ein Erdbeben am Mittwoch einige Schäden verursacht. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Angaben des Katastrophenschutzes AFAD im Nordosten von Ercinzan nahe der Grenzen zu Bayburt und Erzurum. Demnach erreichte das Beben Stärke 4.3. Der Bebenherd wird in rund sieben Kilometern Tiefe lokalisiert.
In Erzincan und anderen Städten rund ums Epizentrum wurden noch schwache Erschütterungen vernommen. Stärker war das Beben in den Dörfern am Epizentrum, wo nach AFAD-Angaben mindestens 23 Gebäude leicht beschädigt wurden. Betroffen sind Dörfer in den Bezirken Cayirili und Tercan. Verletzte oder Todesopfer sind nicht zu beklagen.

Es ist bereits das 26. Schadensbeben in der Türkei im Jahr 2020. Wegen der starken Erdbeben in Elazig, Bingöl und Van Anfang des Jahres, bei denen insgesamt 55 Menschen ums Leben kamen und fast 20000 Gebäude beschädigt wurden, ist die Türkei aktuell weltweit das Land mit den meisten Erdbebenschäden im laufenden Kalenderjahr.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 28. Oktober, 10:16 Uhr

Magnitude: 4.3

Tiefe: 7 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden