USA: Erdbeben erschüttert Neuengland-Staaten – Dutzende Häuser beschädigt

USA – Ein moderates Erdbeben hat am Sonntag den äußersten Nordosten der USA erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach ersten Angaben des United States Geological Survey (USGS) im Bundesstaat Massachusetts, rund 100 Kilometer südlich von Boston. Das Beben erreichte demnach Magnitude 4.0. Es ist damit eines der stärksten Erdbeben in den Neuenglandstaaten in den letzten Jahren. In Boston, Providence und anderen Städten der Region wurde das Beben deutlich verspürt, möglicherweise auch noch in den östlichen Teilen von New York. Betroffen vom Beben sind neben Massachusetts die Staaten Rhode Island, Connecticut, New Hampshire und New York. Schäden infolge des Bebens sind nicht zu erwarten.

Update 9. November, 9 Uhr
Zwar korrigierte das USGS das Erdbeben weiter nach unten, nun auf Magnitude 3.6, doch zeigten geophysikalische Daten eine relativ hohe Abstrahlung seismischer Energie, was zu vergleichsweise starken Erschütterungen führte. Intensität VI wurde nahe des Epizentrums an der Küste von Massachusetts registriert. Dies verängstigte nicht nur viele Anwohner, sondern führte auch zu Gebäudeschäden. Wie das Rote Kreuz von Massachusetts meldete, werden zur Zeit 10 Familien bestehend aus 21 Erwachsenen und einigen Kindern von Mitarbeitern betreut, da ihre Häuser wegen struktureller Schäden zumindest zeitweise unbewohnbar sind. Auch bei den Behörden gingen zahlreiche Meldungen über Gebäudeschäden ein. Meist Risse in Wänden oder Decken. Auch einige Schornsteine stürzten ein. Zudem gab es geborstene Versorgungsleitungen.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 8. November, 15:10 Uhr

Magnitude: 3.6

Tiefe: 7 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden