Griechenland: Starke Erdbebenserie am Golf von Korinth

Griechenland – Dutzende Erdbeben haben den Menschen in Patras und am Golf von Korinth eine schlaflose Nacht beschert. Gegen Mitternacht Ortszeit setzte die Aktivität mit einem Erdbeben der Stärke 4.9 ein. Das Epizentrum lag an der Nordküste des Golfs, rund 17 Kilometer östlich der Stadt Nafpaktos. 20 Minuten später folgten innerhalb weniger Minuten drei weitere Beben über Magnitude 4. Dutzende kleinere ereigneten sich während der Nacht.

In Nafpaktos, Dorida und Patras haben viele Menschen aufgrund der andauernden Erdbebenaktivität die Nacht im Freien verbracht. Das Hauptbeben war in diesen Orten deutlich bis stark zu spüren. Auch die meisten der folgenden Beben waren vor allem in Nafpaktos spürbar. Bis zum Morgen wurden nur geringe Schäden gemeldet. Lokale Medien berichten über eine eingestürzte Mauer im Ort Monastiraki. Zudem haben die Erdbeben einen kleinen Erdrutsch ausgelöst, der eine Straße blockierte. Behörden rechnen mit weiteren leichten Schäden, die nach Tagesanbruch erkannt werden.

Bereits in den vergangenen Wochen haben mehrere moderate Beben den westlichen Golf von Korinth sowie die nahe gelegene Großstadt Patras erschüttert. Darunter mindestens drei mit Magnitude 4. Da der Golf von Korith von mehreren großen Störungszonen durchzogen ist, gehört er zur seismisch aktivsten Region Europas. Spürbare Beben und auch Erdbebenserien sind hier sehr häufig.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): seit 12. Januar, 23:09 Uhr

Magnitude: bis 4.9

Tiefe: ca 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden