15. März, 14:27 Uhr: Erdbeben (M3.2) südlich von Bern



Südlich der schweizerischen Hauptstadt Bern hat sich am Montagmittag ein leichtes Erdbeben ereignet. Nach Angaben des SED erreichte es Magnitude 3.3.

Update 14:44 Uhr
Der Schweizerische Erdbebendienst korrigierte nach manueller Auswertung auf Magnitude 3.2 Die Herdtiefe des Bebens lag bei rund 5 Kilometern. Im gesamten Hauptstadtgebiet wurde das Beben schwach verspürt. Aufgrund der geringen Tiefe in direkter Umgebung des Epizentrums auch stärker. Schäden infolge des Erdbebens sind nicht zu erwarten. Allerdings sind kleinere Nachbeben möglich.
Bereits Anfang Februar gab es ein spürbares Erdbeben in Bern. Damals erreichte es Magnitude 2.8 und das Epizentrum lag am Nordrand von Bern.

Zeugenmeldungen
Bern
14:30 Uhr MEZ
Kurzes Vibrieren des gesamten Gebäude (Intensität IV)

Liebefeld
14:30
Gebaeude hat geschwankt fuer 5 Sekunden im vierten Stock. (Intensität III)

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 15. März, 14:27 Uhr

Magnitude: 3.2

Tiefe / Depth: 5 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: nein

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.
Erdbebendaten: SED