18. April, 8:41 Uhr: Erdbeben (M5.9) Buschehr, Iran – Mindestens ein Verletzter



Starkes gefährliches Erdbeben am Sonntagmorgen in der iranischen Provinz Buschehr im Südwesten des Landes. Nach Angaben des nationalen Erdbebendienstes erreichte das Erdbeben Magnitude 5.9. Das Epizentrum lag nahe der Hafenstadt Ganaveh. Auch in umliegenden Ländern, darunter Kuwait, Bahrain, Saudi-Arabien und Irak, wurden die Erschütterungen schwach verspürt. Rund ums Epizentrum sind größere Schäden wahrscheinlich.

Update 09:15 Uhr
Zwei Bewertungsteams und 50 medizinische Teams wurden von iranischen Behörden ins potentielle Katastrophengebiet entsandt. Mehr als 20 Dörfer liegen im Gefahrenbereich. Erste Meldungen sprechen bereits von einer verletzten Person und zahlreichen Schäden.

Update 09:43 Uhr
In Ganaveh und umliegenden Dörfern kam es infolge des Erdbebens zu Stromausfällen Mehrere Gebäude im Stadtgebiet wurden beschädigt. Im gebirgigen Hinterland der Stadt, wo sich das Epizentrum befindet, kam es zu zahlreichen Erdrutschen.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 18. April, 8:41 Uhr

Magnitude: 5.9

Tiefe / Depth: 10 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: möglich

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.
Erdbebendaten: IRSC