Erdbeben nahe Sarajevo

Share Button

Bosnien-Herzegowina – Bewohner der Hauptstadt Sarajevo wurden in der Nacht zum Samstag von einem Erdbeben aus dem Schlaf gerissen. Laut ausländischen Erdbebendiensten erreichte es etwa Magnitude 4.0. Vom Bosnischen Erdbebendienst gab es bis zum Morgen keine Daten. Das Epizentrum lag 35 Kilometer südöstlich, nahe der Grenzen zu Serbien und Montenegro. Das Erdbeben wurde auch in benachbarten Regionen wahrgenommen.
Bewohner von Sarajevo berichten von überwiegend leichten Erschütterungen, die nur kurz angedauert haben. Die Situation war nach dem Beben relativ ruhig. Es muss in Sarajevo nicht mit Schäden gerechnet werden. Nahe des Epizentrums sind kleinere Schäden nicht auszuschließen.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 00:38 Uhr (30. Juli)

Magnitude: 4.0

Tiefe: 6

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: unwahrscheinlich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Beiträge der gleichen Kategorie

Starkes Erdbeben erschüttert Fukushima Japan - Ein Starkes Erdbeben hat in der Nacht (Ortszeit) die Japanische Präfektur Fukushima erschüttert. Das Erdbeben um 16:56 Uhr (MESZ) erreichte Ma...
Starkes Erdbeben vor der Küste von Fukushima Japan - Der Osten des Landes wurde am Freitagnachmittag (Ortszeit) von einem Erdbeben erschüttert. Nach Angaben der japanischen Behörden erreichte es ...
Starkes Erdbeben im mexikanischen Bundesstaat Oaxa... Mexiko - Der Süden des Landes wurde am Mittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach Angaben der mexikanischen Behörden eine Stärke...
Leichtes Erdbeben am Gardasee Italien - Die Region um den Gardasee wurde am Vormittag (3. September) von einem leichten Erdbeben erschüttert. Es erreichte nach ersten Angaben des I...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)