Erdbeben in Mexiko beschädigt 5 Gebäude

Am frühen Morgen unserer Zeit kam es in Mexikanischen Bundesstaat Guerrero zu einem Erdbeben der Stärke 5,4. Nach Angaben des USGS hatte es eine Tiefe von 24 Kilometern.
Das Erdbeben verursachte Panik in der 274 Kilometer entfernten Mexikanischen Hauptstadt. Mehrere öffentliche Gebäude wurden zeitweise evakuiert. Schäden wurden von dort nicht berichtet.
Direkt am Epizentrum, in der Gemeinde Tecpan de Galeana sollen nach Behördenangaben allerdings mindestens 5 Gebäude beschädigt worden sein. Der genaue Zustand der Gebäude ist nicht bekannt. Menschen kamen nach unseren Informationen nicht zu Schaden.

Anzeige

_________________________________________________________________________________

Siehe auch:

Anzeige
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei