Leichtes spürbares Erdbeben bei Karlsruhe

Nur wenige Kilometer von Karlsruhe entfernt kam es am Vormittag zu einem leichten Erdbeben. Nach ersten Angaben des Landesamts für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz hatte es Magnitude 2.3. Es ereignete sich gegen 9.56 Uhr MESZ. Das Epizentrum lag am Hafen, 6 Kilometer westlich der Innenstadt.

Anzeige
-->

Erdbeben über Magnitude 2 sind in der Regel für Menschen wahrnehmbar.

Update 10.58 Uhr
In Sozialen Netzwerken berichten Menschen aus dem Westen von Karlsruhe, dass das Erdbeben dort spürbar war, vergleichbar mit den Erschütterungen eines vorbei fahrenden LKW.

Anzeige

Es ist bereits das zehnte spürbare Erdbeben in Deutschland im September 2014.

Zuletzt hat es entlang des gesamten Oberrheingraben, zu dem auch die Region Karlsruhe gehört, vermehrt leichte Erdbeben gegeben. Unter anderem in Offenburg, Lichtenau und Darmstadt, wo es seit Monaten fast täglich bebt, hatte es zuletzt Beben über Magnitude 2 gegeben. Hinzu kommen leichte Erdbeben in der Region Albstadt (schwäbische Alb) und bei Alsfeld (Mittelhessen). Schäden hat es dabei bisher nicht gegeben.

Update 25. September
Ein Nachbeben der Stärke 1.5 folgte um 14.24 Uhr.


Meldungen von Zeugen:

Karlsruhe – Daxlanden
Ich saß gegen kurz vor 10 am Küchentisch und der Fußboden hat leicht vibriert. Zuerst dachte ich an den Straßenverkehr bis ich im Internet vom Erdbeben erfuhr.“

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Schreiben Sie uns ihre Erlebnisse.

Karlsruhe

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei