Schweres Erdbeben erschüttert weite Teile von Neuseeland

Weite Teile von Neuseeland wurden in der vergangenen Nacht von einem schweren Erdbeben erschüttert, das Bewohner aufschreckte. Nach Angaben von GeoNet Neuseeland erreichte es Magnitude 6.5, das Epizentrum lag etwa 150 km nordöstlich der Nordinsel.
Bis in die drei großen Städte Wellington, Auckland und Christchurch waren die Erschütterungen nach Aussagen von Bewohner spürbar. Über Soziale Netzwerke beschreiben sie ihre Erlebnisse, eine Person berichtet von leichten Schäden.

Anzeige
-->

Bis auf Ausnahmefälle melden Zeugen überwiegend moderate Intensitäten, so dass größere Schäden ausgeschlossen werden können. Eine Tsunamiwarnung wurde nicht herausgegeben. Einige Schulen an der Nordostküste der Nordinsel wurden nach dem Beben vorsichtshalber evakuiert.
Bisher gibt es keine Meldungen, wonach Schäden festgestellt wurden.

Neuseeland

 

The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Data Analyst bei Risklayer
Jens ist 25 Jahre alt und studierte von 2013 bis 2019 an der Ruhr-Universität Bochum, zunächst Geowissenschaften (B.Sc. Abschluss) und später mit Spezialisierung auf Erdbebenphysik und -gefährdung. Seit Sommer 2019 arbeitet er als Data Analyst in Karlsruhe.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei