Iran: 20 Gebäude bei Erdbeben in Hormozgan beschädigt

Sonntagabend (12. April) ereignete sich ein Erdbeben der Stärke 4.8 in der iranischen Provinz Hormozgan im Süden des Landes. Mehrere Nachbeben bis knapp Magnitude traten binnen weniger Stunden auf. Infolge des Erdbebens wurden in nahe gelegenen Dörfern mindestens 20 Gebäude beschädigt. Vier wurden komplett zerstört. Durch herabstürzenden Trümmer kamen mehrere Nutztiere ums Leben. Über menschliche Verluste gibt es keine Meldungen.

The following two tabs change content below.
Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.