Mehrere Erdbeben am Hochstaufen

Bad Reichenhall – Mehrere kleine Erdbeben haben sich am Samstagmorgen rund um den Bad Reichenhaller „Hausberg“ Hochstaufen ereignet. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien registrierte, kam es um 07:28 Uhr zum mutmaßlich stärksten Beben, das Magnitude 1.7 erreichte. Eine Minuten zuvor begann die Serie mit einem schwächeren. Mindestens ein weiteres (das wohl zweitstärkste) folgte um 09:51 Uhr.
Die Herdtiefe des ausgewerteten Bebens lag, wie für Beben am Hochstauben üblich, in nur zwei Kilometern Tiefe. In der Regel können solche Erdbeben vereinzelt verspürt werden. Entsprechende Meldungen haben wir aber noch nicht erhalten.
Ursprung der Erdbeben am Hochstaufen ist ins Gestein eindringendes Wasser, in der Regel nach starken Regenfällen oder Schneeschmelzen. Infolge heftiger Gewitter sind am Donnerstag binnen kurzer Zeit rund 30 Liter Regen pro Quadratmeter rund um den Hochstaufen gefallen

Anzeige
.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 26. August, 07:28 Uhr

Magnitude: 1.7

Tiefe: 2 km

Spürbar: wahrscheinlich

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: Niederschlag

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Starkregen am Hochstaufen: Wahrscheinlichkeit für Erdbeben steigt

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    .