Leichtes Erdbeben in Oberhausen und Bottrop

Oberhausen / Bottrop – Im westlichen Ruhrgebiet war am Donnerstagmorgen ein leichtes Erdbeben zu spüren. Vermutlich ausgehend vom Bergwerk Prosper-Haniel an der Stadtgreze von Bottrop und Oberhausen meldeten uns mehrere Zeugen spürbare Erschütterungen in den nördlichen Stadtteilen von Oberhausen sowie in Bottrop-Grafenwald. Auswertungen der Magnitude des Bebens liegen bislang noch nicht vor. Ebenso ist das genaue Epizentrum noch nicht bekannt.
Das Beben ist das bislang stärkste der aktuellen Phase erhöhter seismischer Aktivität am Bergwerk Prosper-Haniel, die seit etwa zwei Wochen andauert. In der Zeit wurden bereits rund 60 Beben über Magnitude 1 registriert.

Anzeige

Update: Die Ruhr-Universität Bochum gibt das Beben mit Magnitude 2.0 an. Das Epizentrum des Bebens lag demnach im Bottroper Stadtteil Grafenwald und geht damit auf ein anderes Abbaufeld zurück, als der Erdbebenschwarm in der Kirchheller Heide.

Oberhausen
Am 28.6.2018 gegen 8.38 Uhr wackelte kurz das ganze Haus, mal wieder. (Intensität IV)

Anzeige

Oberhausen-Alsfeld
28.06.2018 08:40 Uhr
Ein leichter Ruck war zu spüren. (Intensität II)

Bottrop-Grafenwald
Um 8.38 Uhr am Donnerstag 28. Juni 2018: Bei einer Tätigkeit am Schreibtisch im 1. OG, gab es einen deutlich wahrnehmbaren Knall, dann folgte unmittelbar darauf ein gefühlter „Doppelschlag“ und das gesamte Haus wackelte heftig. Ich hatte das Gefühl, „gleich bricht etwas zusammen“ und war in großer Sorge. (Intensität V)

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 08:38 Uhr

Magnitude: 2.0

Tiefe: 1 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Bergbau)

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

Name*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich, wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden