Leichtes Erdbeben in Oberhausen und Bottrop

Oberhausen / Bottrop – Im westlichen Ruhrgebiet war am Donnerstagmorgen ein leichtes Erdbeben zu spüren. Vermutlich ausgehend vom Bergwerk Prosper-Haniel an der Stadtgreze von Bottrop und Oberhausen meldeten uns mehrere Zeugen spürbare Erschütterungen in den nördlichen Stadtteilen von Oberhausen sowie in Bottrop-Grafenwald. Auswertungen der Magnitude des Bebens liegen bislang noch nicht vor. Ebenso ist das genaue Epizentrum noch nicht bekannt.
Das Beben ist das bislang stärkste der aktuellen Phase erhöhter seismischer Aktivität am Bergwerk Prosper-Haniel, die seit etwa zwei Wochen andauert. In der Zeit wurden bereits rund 60 Beben über Magnitude 1 registriert.

Update: Die Ruhr-Universität Bochum gibt das Beben mit Magnitude 2.0 an. Das Epizentrum des Bebens lag demnach im Bottroper Stadtteil Grafenwald und geht damit auf ein anderes Abbaufeld zurück, als der Erdbebenschwarm in der Kirchheller Heide.

Oberhausen
Am 28.6.2018 gegen 8.38 Uhr wackelte kurz das ganze Haus, mal wieder. (Intensität IV)

Oberhausen-Alsfeld
28.06.2018 08:40 Uhr
Ein leichter Ruck war zu spüren. (Intensität II)

Bottrop-Grafenwald
Um 8.38 Uhr am Donnerstag 28. Juni 2018: Bei einer Tätigkeit am Schreibtisch im 1. OG, gab es einen deutlich wahrnehmbaren Knall, dann folgte unmittelbar darauf ein gefühlter „Doppelschlag“ und das gesamte Haus wackelte heftig. Ich hatte das Gefühl, „gleich bricht etwas zusammen“ und war in großer Sorge. (Intensität V)

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das verlinkte / nebenstehende Meldeformular oder per Kommentar mit. Ihre Meldung hilft uns dabei, unsere Berichterstattung und die Auswertung von Erdbeben zu verbessern. Vielen Dank.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Anzeige

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 08:38 Uhr

Magnitude: 2.0

Tiefe: 1 km

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: induziert (Bergbau)

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.