Dutzende Verletzte bei Erdbeben im Iran

Iran – Ein starkes Erdbeben hat am Montag die iranische Millionenstadt Schiras in der Provinz Fars erschüttert. Nach Angaben der Universität Teheran erreichte das Erdbeben Magnitude 5.4. Das Epizentrum lag im Bergland südwestlich von Schiras. Dabei lag die Herdtiefe bei rund 7 Kilometern.
Schäden infolge des Bebens in Schiras selbst sind nicht bekannt, obwohl vielerorts Menschen in Panik ihre Häuser verlassen haben. Schlimmer betroffen sind mehrere Dörfer, die sich in der Nähe des Epizentrums befinden. Vorläufige Auswertungen des Katastrophenschutzes sprechen von zahlreichen beschädigten und einzelnen eingestürzten Gebäuden. Mindestens 33 Menschen wurden bei dem Beben während der Flucht aus den Häusern oder durch herabstürzende Trümmer verletzt. Zwei der Verletzten mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden, während die meisten ambulant behandelt wurden.

Anzeige

Es ist bereits das vierte Schadensbeben im Iran im Jahr 2020. Zuvor trafen mehrere Beben die Provinzen Ravazi-Khorasan, Buschehr und Hormozgan, wobei insgesamt 10 Menschen verletzt und hunderte Gebäude beschädigt wurden.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 27. Januar, 14:28 Uhr

Magnitude: 5.4

Tiefe: 7 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit), sowie wenn möglich Intensität und mögliche Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, etc.) an. Um doppelte Veröffentlichungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Nickname*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben gespürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich wie Sie möchten*

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei