Zwei Erdbeben am Genfer See

Schweiz / Frankreich – Die Grenzregion am Genfer See wurde am Donnerstagabend von zwei leichten Erdbeben getroffen. Wie der SED mitteilte trat das erste Erdbeben um 20:24 Uhr auf. Es erreichte Magnitude 2.8. Das Epizentrum lag am Südufer des Genfer Sees auf französischer Seite der Grenze. Das zweite Erdbeben folgte um 20:50 Uhr an gleicher Stelle. Mit Magnitude 3.2 war es ein wenig stärker. Laut SED war es wahrscheinlich auch auf Schweizer Seite der Grenze im Kanton Waadt, unter anderem in Lausanne, spürbar. Beide Erdbeben hatten eine geringe Herdtiefe, sodass sie direkt am Epizentrum deutlich verspürt wurden.

Anzeige
.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 20:24 Uhr und 20:50 Uhr

Magnitude: 2.8 und 3.2

Tiefe: 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: