Erdbeben erschüttert Antalya

Update 16. April, 16:20 Uhr
Vor wenigen Minuten hat ein neues Erdbeben die Region Antalya getroffen. Das Beben erreichte das ersten Auswertungen des Kandilli-Observatoriums Magnitude 3.8. Wie bei den vorherigen Erdbeben (siehe Originalartikel weiter unten) lag das Epizentrum nordöstlich von Antalya und angrenzenden Touristengebieten. Auch das neue Beben war an mehreren Orten entlang des Golfes von Antalya zu spüren, allerdings schwächer als die ersten beiden Beben.

Werbung
Werbung

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 16. April, 16:12 Uhr

Magnitude: 3.8

Tiefe:

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch (Nachbeben)

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit), sowie wenn möglich Intensität und mögliche Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, etc.) an. Um doppelte Veröffentlichungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Nickname*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben gespürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich wie Sie möchten*

Sonstiges

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden


Originaltext vom 13. April, 09:23 Uhr

Türkei – Ein moderates Erdbeben hat am Freitagabend den Großraum Antalya in der gleichnamigen Provinz im Süden der Türkei erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag nach Angaben des Kandilli-Observatoriums rund 100 Kilometer östlich von Antalya im gebirgigen Hinterland an der Grenze zur Nachbarprovinz Konya. Demnach erreichte das Beben Magnitude 4.9 und es ereignete sich in einer Tiefe von rund 14 Kilometern. Diese Angaben sind vorläufig und können nach manueller Überprüfung abweichen.
Die Erschütterungen waren entlang der Küste des Golfes von Antalya deutlich zu spüren, unter anderem auch in Side und und Alanya. Die Intensität war überwiegend gering.
In der Nähe des Epizentrums sind bei Erdbeben dieser Stärke kleinere Schäden möglich. Allerdings ist die direkte Epizentralregion sehr dünn besiedelt. Größere Auswirkungen sind entsprechend nicht zu erwarten. Mit Schäden in den Touristenorten an der Küste ist nicht zu rechnen.

Werbung

Antalya gehört zu den Regionen der Türkei mit der niedrigsten Erdbebenaktivität. Dennoch kommt es auch hier mehrfach im Jahr zu spürbaren Erdbeben, die gelegentlich zu kleineren Schäden führen können. Starke Erdbeben mit schweren Auswirkungen sind sehr selten.

Update 19:36 Uhr
Nach manueller Überprüfung korrigierte das Kandilli-Observatorium das Erdbeben auf Magnitude 4.5, bzw. Lokalmagnitude 4.7. Die Herdtiefe lag demnach bei rund fünf Kilometern.

Update 20:01 Uhr
Um 19:55 Uhr (20:55 Uhr Ortszeit) folgte ein größeres Nachbeben, das vom Kandilli-Observatorium zunächst mit Magnitude 4.2 angegeben wird. Manuelle Auswertungen liegen noch nicht vor. Das Epizentrum lag an gleicher Stelle wie beim Hauptbeben. Es war vereinzelt schwach im Raum Alanya zu spüren.
Auf ein Hauptbeben mit Magnitude 4.5 folgen in der Regel keine Nachbeben über Magnitude 4. Entsprechend der aktuellen Ausnahme könnte es auch in den kommenden Stunden weitere ähnlich starke Nachbeben gegen.

wird aktualisiert, sobald weitere Informationen vorliegen…

Zeugenmeldungen
Colakli
20:15 Uhr wir verspürten ein schwanken. Noch nicht mal 1 Minute lang. Aber das Gefühl ist sehr komisch. (Intensität III)

Alanya
Ca. 20:30 Uhr leichtes Beben, Aufenthalt Balkon im 5. Stockwerk, Schwingungen deutlich zu spüren, unmittelbar vom Balkon ins Gebäude gegangen, kurzzeitig nervös, Schäden zum Glück keine (Intensität III)

Avsallar
Ca. 20 Uhr 14 in Avsallar
Hotel aska just in beach auf dem Zimmer im 6. Stock. Leichtes schwanken..knarren…türen und Fenster. Ca. 15 Sekunden. (Intensität III)

Alanya-Mahmutlar
Ca 20:15 der Boden schwankte. Fühlte sich zunächst an, als ob ein schwerer LKW vorbei fährt. Sehr tiefer, vibrierender Ton hörbar. (Intensität III)

Avsallar
Tische, Stühle rappelten. Eine Welle ging unter den Füßen los. Fühlte sich zunächst so an, als hätte jemand den Tisch versucht wegzuschieben. Sehr gruselig gewesen (Intensität II)

Kumköy
19.45 lag ich auf meinem Bett und spürte für einige Sekunden das wackeln des Bettes und der Wand. (Intensität II)

Gündogdu
Bett und Sofa haben ca 15 Sekunden stark gewackelt. (Intensität V)

Evrenseki
auf dem Balkon im ersten Stock war es deutlich zu spüren und die Lampen wackelten und das nachbeben merkte man auch sehr stark (Intensität III)

Kizilot
20.15uhr. Sind im 5etage. Betten und dekenleuchten haben geschwankt (Intensität III)

Side
20:14 Uhr. Beim Essen in a la carte Restaurant im 9 Stock. Sehr starkes schweben des Gebäudes. Ungutes Gefühl wie beim ohnmächtig werden. Zunächst wackelte der Sitz und dann schwankte das Hotel so stark, dass wir unter anderem 4 fette Leute sehr stark geschüttelt wurden. Dauer schätzungsweise 10 bis 15 Sekunden. Noch nie so etwas intensives erlebt (Intensität V)

Manavgat
1te Etage war sehr beängstigend meine Katze war so ca 10 Min vorher wie aufgezogen in der Wohnung umhergerasst dachte sie muss brechen dann kam der erste Schub nach ca 1/2 Std das 2te mal hoffe nun dass es vorbei ist -nicht so ein schönes Gefühl da ich das nun schon öfters hier erleben musste (Intensität V)

Side
Uhrzeit 20:55,
Im 6. Stock,
starkes Schwanken im Zimmer.
Ich kam gerade aus der Dusche und spürte das Schwanken meine Frau hingegen dachte ihr ist schwindelig bis ich ihr deutlich gemacht habe, dass es ein Erdbeben ist… es ging gefühlte Minuten so, obwohl es letztendlich 10 bis 15 Sekunden waren. Schließlich sind wir dann auch direkt aus dem Zimmer raus.
Das Nachbeben kam ca. 1 Std später. Dies konnte man im 1. Stock kaum merken, aber unsere Getränke waren stark am Schwanken. (Intensität V)

Manavgat
War schon Schlafen, weil AirportTransfer 2Uhr Nachts stattfand. Gegen 20:13 kurz wachgerüttelt: lustig, ein Erdbeben; mich auf die Seite gedreht und weiter geschlafen. Vom Nachbeben nichts gesprüht. Kleiner Tipp: ich nehme Abends immer 400mg Quetiapin. Seitdem kann ich immer gut schlafen und habe den ganzen Tag ein wunderbares „LmaA“Gefühl (Intensität V)

Werbung

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 19:14 Uhr

Magnitude: 4.5

Tiefe: 5 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit), sowie wenn möglich Intensität und mögliche Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, etc.) an. Um doppelte Veröffentlichungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Nickname*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben gespürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich wie Sie möchten*

Sonstiges

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

 

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Werbung

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Margrit kupperMartinaRenate schraderJuttaKay Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Margrit kupper
Gast
Margrit kupper

Auch mein Mann hat das Erdbeben im Billiardraum gespürt. Hotel Melas
War schnell wieder vorbei.

Martina
Gast
Martina

Wir haben um 20:15 Uhr in Gündogdu im Hotelrestaurant gegessen als die Erde zu beben begann. Der Boden unter uns schwankte, wir schaukelten leicht, die bodenlangen Scheiben bewegten sich, auch die Lampen schaukelten. Das Ganze dauerte ca. 30 Sekunden. Ein ganz eigenartiges, unwirkliches Gefühl. Trotzdem wussten wir sofort: Erdbeben! Mein Mann und ich haben so etwas noch nie erlebt. Hoffentlich nie wieder!!!

Renate schrader
Gast
Renate schrader

Es schwankte im ,,5. Stock ich dachte mir wird schlecht. War aber gleich vorbei

Jutta
Gast
Jutta

Side, waren im 9. Stock, haben ein deutliches Wackel im Turm gespürt, das Nachbeben etwas schwächer. Habe lieber die Treppe genommen.

Kay
Gast
Kay

In Side war das Erdbeben auch zu spüren.
Gefühlt zwei Stöße , war allerdings wieder schnell vorbei.