Moderates Erdbeben erschüttert Albanien

Albanien – Ein moderates Erdbeben hat am Mittag weite Teile des Landes erschüttert. Es erreichte nach ersten Angaben des GFZ Magnitude 4,3. Das Epizentrum lag südwestlich der Hauptstadt Tirana. Dort war das Erdbeben noch deutlich zu spüren. Direkt am Epizentrum sind kleinere Schäden möglich. Erschütterungen waren noch im Süden von Montenegro und im Westen von Mazedonien spürbar. Erst vor zwei Wochen hat ein Erdbeben der Stärke 5,1, dessen Epizentrum nordwestlich von Tirana lag, größere Schäden angerichtet.

Anzeige
.

Zeugenmeldungen:

Golem:
17.07.18 um 15:10 oder 15:20 Uhr. (Intensität V)

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 15:05 Uhr

Magnitude: 4,3

Tiefe:

Spürbar: ja

Schäden erwartet: möglich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Starkes Erdbeben (M5.3) Kefalonia, Griechenland

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz: