Kräftiges Erdbeben nahe Catania verursacht Schäden und Verletzte

Italien – Ein kräftiges Erdbeben hat in der Nacht zum Samstag Teile der Italienischen Insel Sizilien erschüttert. Betroffen ist der Raum Catania. Nach Angaben des Erdbebendienstes beim INGV erreichte das Beben Magnitude 4.8. Das Epizentrum des Bebens lag demnach 20 Kilometer nordwestlich vom Zentrum Catanias am Südhang des Ätna. Die Herdtiefe lag bei neun Kilometern.
In den Orten Adrano, Santa Maria di Licodia und mehreren umliegenden Gemeinden führte das Erdbeben zu einigen Schäden an Gebäuden, wie die örtliche Feuerwehr bestätigt hat. Schäden am Rathaus von Santa Maria di Licodia und an mehreren Kirchen, wo Teile der Fassaden herabgestürzt sind, werden gemeldet. Auch einige Wohnhäuser sind betroffen. Die Überprüfung aller Schäden ist noch im Gange.
Vor allem in Folge der Panik wurden mehrere Menschen leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

Werbung


Auch in Catania selbst haben die Erschütterungen viele Menschen aus dem Schlaf gerissen. Einige verließen aus Angst ihre Häuser. Meldungen über Schäden im Stadtgebiet liegen zur Zeit nicht vor.

Rund um den Ätna wurden in den vergangenen Wochen vermehrt kleine Erdbeben aufgezeichnet, die mit der Aktivität des Vulkans zusammenhängen. Das heutige Erdbeben geht auf eine lokale Störungszone zurück, die vom Ätna ausgehend nach Süden läuft. Eine indirekte Verbindung zur magmatischen Aktivität unterhalb des Vulkans ist jedoch denkbar. So könnte die Dynamik des Magmas zur Reaktivierung der Störung beigetragen haben.

Werbung

Die Nachbebenaktivität war bislang sehr gering. Einzig um 02:59 Uhr, 25 Minuten nach dem Hauptbeben, wurde ein weiteres Beben mit Magnitude 2.5 verzeichnet. Dieses war aufgrund der geringeren Herdtiefe deutlich am Epizentrum zu spüren.

Zeugenmeldungen
Biancavilla
2 h 35 Schlafend.Gebäude hat stark geschwankt. Ca.10 Sekunden (Intensität V)

Adrano
Adrano, Sizilien am 06.10.18, 02:30 Uhr.
Wir befanden uns in einem Haus im 3. Stockwerk und lagen im Bett als die Erde zu beben begann. Das ganze Haus schwankte und Gegenstände aus Regalen fielen auf den Boden. Die Erschütterung dauerte wenige Sekunden. Zuvor hatten die Hunde auf der Straße laut gebellt.
Beim Verlassen des Hauses bemerkte ich einen Riss in der Wand, Putz lag am Boden. Auf der Straße stellten wir fest, dass wenige Gebäude leichte Schäden hatten.
Wir sind mit dem Auto zu einem Ort entfernt von Häusern, Bäumen und Straßenlaternen gefahren und warten nun ab. (Intensität VI)

Biancavilla
Lag im Bett. Ein Erdbeben der Stärke 4,6 um 2.40 uhr MEZ. Zivilschutz rät, die Häuser zu verlassen, da ein stärkeres erdbeben zu erwarten ist. Die ganze Stadt ist untetwegs. Sind jetzt sug dem Land im Auto und warten ab. (Intensität IV)

Paterno
aus dem Schlaf erwachen, Bett und Möbel bewegen, Hundegebell noch eine halbe Stunde nach dem Ereignis (Intensität IV)

Zafferana Etnea
Um 2:28 wachte ich durch eine starkes Vibrieren des Bettes auf. Das Geschirr und die Scheiben klirrten. Das Beben hielt nur wenige Sekunden an und hat keinerlei Schäden verursacht. (Intensität IV)

Werbung

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 6. Oktober, 02:34 Uhr

Magnitude: 4.8

Tiefe: 9 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Wenn Ihnen unsere Webseite gefällt, können Sie diese Arbeit mit einer Spende unterstützen. Weitere Infos dazu.

In Regionen wie diesen kann es immer wieder zu schweren Erdbeben kommen. Nicht nur sichere Bauweise kann bei solchen Ereignissen Menschenleben retten, sondern auch richtige Verhaltensweisen. Daher empfehlen wir allen, die eine Reise in eine erdbebengefährdete Region planen, sich zuvor mit den richtigen Verhaltensweisen bei schweren Erdbeben auseinanderzusetzen.

Haben Sie ein Erdbeben gespürt? Falls ja, teilen Sie uns dies bitte über das unten stehende Kontaktformular mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit), sowie wenn möglich Intensität und mögliche Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, etc.) an. Um doppelte Veröffentlichungen zu vermeiden, schicken Sie für jedes Erdbeben bitte maximal eine Meldung ab. Vielen Dank.
Ihre Persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht.
Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

Ihr Name / Nickname*

Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben gespürt haben*

Ihre E-Mailadresse

Adresse, wo sie das Erdbeben verspürt haben

Intensität, EMS 98 geschätzt*

Beschreiben Sie Ihre Wahrnehmungen so ausführlich wie Sie möchten*

Sonstiges

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden

The following two tabs change content below.
Jens ist 24 und studiert seit 2013 an der Ruhr-Uni Bochum Geowissenschaften. 2011 hat er mit einem privaten Erdbebenblog begonnen, aus dem sich später erdbebennews.de entwickelt hat. Er hat journalistische Erfahrungen und interessiert sich seit der Kindheit für Geologie, Meteorologie und Naturkatastophen.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei