Leichtes Erdbeben am Gardasee

Anzeige

Italien – In den italienischen Alpen hat sich am Donnerstagmorgen ein leichtes Erdbeben ereignet. Das Epizentrum lag nach Lokalisierungen des italienischen Erdbebendienstes (INGV) in der Region Trentino-Südtirol. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 3.4. Die Erschütterungen waren in der Region rund um das Epizentrum deutlich zu spüren. Auch einige Orte entlang des Gardasees, besonders am Ostufer, waren betroffen. Dort meldeten Zeugen verbreitet leichte Erschütterungen.
Schäden infolge des Erdbebens sind aufgrund der geringen Magnitude nicht zu erwarten.
Rund um den Gardasee kommt es immer wieder zu leichten bis moderaten Erdbeben, da dort mehrere aktive Störungszonen verlaufen. Dabei führen diese Beben in den meisten Fällen nicht zu Gebäudeschäden. Zuletzt kam es infolge eines Bebens der Stärke 4 im August 2014 zu kleineren Schäden.

.

Zeugenmeldungen
Gardola

Sitzend 1. Stock Balkon. Das gesamte Haus hat vibriert. Ca. 7.45 Uhr (Intensität IV)

Malcesine
Bett hat gewackelt. (Intensität III)

Gargnano
Es war um 7.36Uhr ich lag noch im Bett es war ein dumpfes Grollen zu hören und mein Dachstuhl knarrte und das ganze Haus schien für einen Moment zu vibrieren. (Intensität IV)

Lage des Epizentrums
OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen Anzeige

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit: 8. August, 07:36 Uhr

Magnitude: 3.4

Tiefe: 12 km

Spürbar: ja

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten

Quellen zu Erdbebenschäden sind in der jeweiligen "Earthquake Impact Database" aufgeführt.

    Sie haben ein Erdbeben gespürt? Teilen Sie uns bitte Ihre Beobachtungen mit. Bitte geben Sie auch Zeitpunkt (Datum, Uhrzeit) und wenn möglich Intensität und Auswirkungen des Erdbebens (Schäden, bewegte Objekte etc.) an.
    Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
    Siehe auch: Warum sammeln wir Zeugenmeldungen? und: Wann werden Zeugenmeldungen veröffentlicht??

    Hier finden Sie nach Abschicken Ihrer Meldung weitere Informationen zum verspürten Ereignis.

    Name*

    Ort / Stadt, wo Sie das Erdbeben verspürt haben*

    E-Mailadresse

    Adresse, wo Sie das Erdbeben verspürt haben

    Intensität, EMS 98 geschätzt*

    Zeit, wann Sie das Erdbeben verspürt haben

    Beschreiben Sie ihre Wahrnehmungen

    Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden