Erdbeben in Bosnien und Herzegowina

Ein kräftiges Erdbeben hat am Samstagnachmittag den Nordwesten des Balkans erschüttert. Nach ersten Angaben des GFZ erreichte es Magnitude 4,7. Das Epizentrum lag im Zentrum von Bosnien und Herzegowina etwa 90 Kilometer nordwestlich von Sarajevo. Erschütterungen waren im gesamten Land wahrnehmbar. Außerdem war es in einigen Gebieten Kroatiens, unter anderem in Split, und im Westen Serbiens spürbar. In Orten nahe des Epizentrums muss mit Schäden gerechnet werden.

Anzeige
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Update 17:56 Uhr
An mehreren Gebäuden in der Epizentralregion kam es infolge der Erschütterungen zu Schäden. Bosnische Medien berichten von eingestürzten Schornsteinen, Rissen in Wänden und herabgefallenen Dachziegeln. Zudem wurden bei dem Erdbeben mehrere Steinschläge ausgelöst. Einer davon traf einen vorbeifahrenden PKW. Verletzt wurde niemand.

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 15:11 Uhr

Magnitude: 4,7

Tiefe: 10 Kilometer

Spürbar: ja

Schäden erwartet: ja

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

    Detailbeschreibung (optional, wird nicht veröffentlicht):

    Aktuelles aus der Region  Starkes Erdbeben (M6.2) Sumatra, Indonesien

    Die hier gemachten Angaben dienen der möglichen Auswertung des beobachteten Erdbebens. Die Felder "Ort der Wahrnehmung" und "Deine Beschreibung" werden ggf. als Teil der Berichterstattung nach vorheriger Prüfung veröffentlicht. Mit Absenden der Erdbebenmeldung stimmst du diesen Verwendungszweck zu. Du kannst die Angaben jederzeit widerrufen. Bei Rückfragen wende dich bitte an den Seitenadministrator. Weitere generelle Hinweise zum Datenschutz findest du hier.

    Anti-Spam-Quiz:


    Lage des Epizentrums


    Größere Karte anzeigen