Starkes Erdbeben in der türkischen Region Van – Fünf Verletzte

Türkei – Erneut hat ein starkes Erdbeben im Osten der Türkei teils schwere Schäden verursacht. Diesmal traf es die Region Van an der Grenze zum Iran. Nach Angaben türkischer Behörden erreichte das Erdbeben Magnitude 5.4. Das Epizentrum lag etwa 60 Kilometer östlich der Regionalhauptstadt Van.
Erste Meldungen aus der Epizentralregion zeigen, dass infolge des Erdbebens mehrere Gebäude beschädigt wurden. Besonders betroffen ist der Ort Özalp. Mindestens ein Haus stürzte teilweise ein. Die Auswertung der Schäden durch den Katastrophenschutz AFAD dauert noch an. Zur Zeit gibt es keine Meldungen über mögliche Verletzte oder Todesopfer.

Behörden in der benachbarten Iranischen Region West Aserbaidschan sprachen zunächst von „geringfügigen Schäden“. Auch hier dauert die Schadensbeurteilung weiter an.

Es ist bereits das 20. Schadensbeben in der Türkei im Jahr 2020. Damit gehört die Türkei bisher nach dem Iran zu den am besten von Erdbeben betroffenen Regionen der Welt. Infolge der Erdbeben kamen landesweit bislang 52 Menschen ums Leben. Im Iran kam es bei nun 25 Schadensbeben zu insgesamt zwei Todesopfern.

Update 18:28 Uhr
Mindestens fünf Personen wurden während der Flucht aus ihren Häusern leicht verletzt, wie der Katastrophenschutz mitteilte. Eine vorläufige Überprüfung der Schäden ergab, dass mindestens 51 Gebäude vom Erdbeben betroffen sind. Fünf von ihnen erlitten schwere Schäden oder sind teilweise eingestürzt.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 25. Juni, 12:03 Uhr

Magnitude: 5.4

Tiefe / Depth: 7 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.