Leichtes Erdbeben erschüttert Rom

Italien – Ein leichtes Erdbeben hat am Freitagmittag gegen 14 Uhr Teile von Italien erschüttert. Betroffen war unter anderem auch das Stadtgebiet der Hauptstadt Rom. Nach vorläufigen Angaben des Italienischen Erdbebendienstes (INGV) erreichte das Erdbeben Magnitude 3.0 bis 3.5. Genaue Auswertungen der Stärke stehen noch aus. Auch das Epizentrum wurde bislang noch nicht genau lokalisiert. Dieses liegt, wie das INGV auf Twitter mitteilte, in der Provinz Rom.

Update 14:17 Uhr
Die manuelle Auswertung ergab, dass das Erdbeben Magnitude 3.0 erreichte. Das Epizentrum lag am Ostrand des Calderavulkans Colli Albani südlich von Rom. Demnach lag der Bebenherd in 10 Kilometern Tiefe. Wahrscheinlich handelt es sich um ein vulkanotektonisches Beben. Beben dieser Art sind rund um Colli Albani nicht selten.

wird aktualisiert, sobald weitere Infos vorliegen…

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 28. August, 14 Uhr

Magnitude: 3.0

Tiefe / Depth: 10 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: nein

Opfer erwartet / Casualties expected: nein

Ursprung / Origin: vulkanotektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.