10. April, 9:00 Uhr: Erdbeben (M6.1) Java, Indonesien – Mindestens acht Todesopfer



Indonesien – Ein starkes Erdbeben hat am Samstagmorgen den Osten der Insel Java erschüttert. Es erreichte nach korrigierten Angaben des BMKG Magnitude 6.1. Die Tiefe lag bei 90 Kilometern. In weiten Gebieten der Provinz Ostjava erreichte das Erdbeben hohe Intensitäten. Derzeit meldet die Katastrophenschutzbehörde BNPB sieben Todesopfer und 11 Verletzte. Unter den Toten befindet sich ein Motorradfahrer, der von einem herabstürzenden Felsbrocken erschlagen wurde. Seine Frau erlitt mehrere Knochenbrüche. Gebäudeschäden werden aus 15 Regierungsbezirken und Städten gemeldet. Am schwersten betroffen sind Malang und Lumajang, aus denen die Todesopfer gemeldet werden. Eine genaue Untersuchung der Schäden durch BNPB ist im Gange. Auch auf Bali und Lombok waren die Erschütterungen spürbar.

Update 21:03 Uhr
Die Zahl der Opfer stieg am Abend auf insgesamt 8. 25 weitere Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Nach vorläufigen Schadenszählungen wurden mehr als 300 Gebäude in mehrere Bezirken beschädigt. Mehr als 1000 Menschen sind betroffen.

.

FAQ: Wie entstehen Erdbeben? Wann sind Erdbeben gefährlich? Wie kann ich mich schützen? Was sind Störungen, was sind Platten? Wichtige Begriffe erklärt

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit / Time (CET): 10. April, 9:00 Uhr

Magnitude: 6.1

Tiefe / Depth: 90 km

Spürbar / Felt: ja

Schäden erwartet / Damage expected: ja

Opfer erwartet / Casualties expected: ja

Ursprung / Origin: tektonisch

Tsunami: nein

Quellen (Erdbebendienste) zu allen Erdbebendaten / List of global earthquake surveys

See also: The most complete compilation of earthquake losses and casualties: Earthquake Impact Database

Erdbebennews hat den Betrieb zum 19. Juli 2021 eingestellt. Zeugenmeldungen werden nicht mehr entgegengenommen.
Erdbebendaten: GFZ