Historische Erdbeben in Deutschland

Historische Erdbeben der Jahre 0 bis 1000 nach Christus

Anzeige

0 – Usedom (MV)
Paläoseismologische Untersuchungen fanden Hinweise auf ein (oder mehrere) starke/s Erdbeben auf Usedom vor ca. 2000 Jahren. Es wurde mindestens Magnitude 5 erreicht.

150 – Belgien
Starkes Erdbeben (über M5) nahe Lüttich führte zu zahlreichen Erdrutschen. (Dermoulin 2003)

200 – Mechernich
Schäden an einem römischen Aquädukt bei Mechernich werden in einer Studie der Uni Bonn mit einem schweren Erdbeben (ca. Magnitude 6) in Verbindung gebracht. (Hoffmann et al. 2019)

Schweres Erdbeben in Mechernich vor 1800 Jahren
ShakeMap des Erdbebens in Mechernich vor 1800 Jahren

Ca. 800 n. Chr. – Köln (NRW)
Archäoseismologische Untersuchungen belegen schweres Erdbeben im Raum Köln, möglicherweise über Magnitude 6.0, möglicherweise auch mit anderen Beben in belgischen Grenzgebiet zusammenhängend (siehe folgende Einträge)

Ca. 800 n. Chr. – Belgien
Schweres Erdbeben nahe Bree an der belgisch-niederländischen grenze nachgewiesen. Geschätzt auf Magnitude 6,4. Möglicherweise Zusammenhang mit nachfolgendem Erdbeben in Aachen.

800 bis 830 n. Chr. – Aachen (NRW)
Mehrere starke Erdbeben im Raum Aachen. Zahlreiche Schäden an römischen Bauten in Aachen. Stärkstes Beben (mutmaßlich im Jahr 803) auf Magnitude 6 geschätzt.

823 – Leipzig (SN)
Starkes Erdbeben südlich von Leipzig

997 – Stendal (ST) 
Moderates Erdbeben in der Altmark

998 – Vogtland / Cheb-Becken
Paläoseismologische Untersuchungen wiesen ein schweres Erdbeben im tschechischen Cheb-Becken zur Jahrtausendwende nach, das auf bis zu Magnitude 6.5 geschätzt wird (Štěpančíková et al., 2018). Der datierte Zeitraum überschneidet sich mit Berichten von Chronisten über ein “zerstörerisches Beben” in Böhmen im Juli 998, das auch in weiten Teilen Sachsens zu Schäden geführt hat und bis nach Niedersachsen zu spüren war.

9 Kommentare

  1. Erdbeben Albstadt 18 .01 1978. Datum kann nicht stimmen. Ich kann mich an dieses Erdbeben noch genau erinnern( 50 km entfernt) Ich saß kurz vor 7 Uhr morgens mit meinem kleinen Bruder im Wohnzimmer und hörte Schallplatten – bei strahlendem Sonnenschein. Ich meine es war an Sonntag – der Sonntag an dem Papst Johannes Paul I in sein Amt eingeführt wurde.
    Gruß Wolfgang

  2. Das alles ist nicht gegen Italien. Ich wohne in den Marken und musste letzten Mittwoch miterleben was dort abgeht. Das sind Erdbenschwärme die seit dem Tag 2000 Nachbeben im Apennin erzeugten und die Gefahr von weiteren 7 ern und Seebeben in der Adria wächst.
    Am Sonntag 30.10.2016 ereignete sich ein weiteres Beben der Stärke 7,1 und 7 Uhr 40 morgens (offiziell 6,5). 40000 Obdachlose, 109 Gemeinden allein in den Marken betroffen. Alle Häuser haben Risse, viel sind einsturzgefährdet.

  3. Die Erde ist ein wundervoller – schöner Planet. Der sich stetig verändert!
    Erdbeben, Vulkanausbrüche und damit verbundene Klimaveränderung, sind in seiner Geschichte, oft ein Thema gewesen.

    Wir sind nur Gast.

  4. guten Abend ,
    Ich bin überzeugt das es auch in Zukunft zu schwereren Beben in DE kommen kann,bis oder gar über Stärke 5…wir werden das vieleicht nicht mehr erleben aber möglicherweise unsere Nachfahren….
    Gruß,John

    1. Edit vom Admin: Bitte keine Texte ohne Quellenangabe posten, die von anderen Quellen stammen. In dem Fall findet eine Urheberrechtsverletzung statt, für die der Seitenbetreiber (also ich) haften würde.
      Daher wird dieser Kommentar so nicht veröffentlicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.