Die Nachbebenprognose für Kalifornien

USA – 20 Jahre hatten die nationale Geologiebehörde, das United States Geological Survey (USGS), sowie zahlreiche lokale Institute und Universitäten Zeit, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Verschiedene wissenschaftliche Modelle wurden entwickelt und in den letzten Jahren nach und nach eingeführt, die möglichst schnell ein deutlich detaillierteres Bild der Folgen eines

Weiterlesen

Schweres Erdbeben auf den Marianen

USA – Ein schweres Erdbeben hat sich am Freitagabend vor der Küste der Inselgruppe der Marianen im Westpazifik ereignet. Anzeige Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben: Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 28. Juni, 17:52 Uhr Magnitude: 6.4 (USGS) Tiefe: 410 km Spürbar: ja Schäden erwartet: nein Opfer erwartet: nein Ursprung: tektonisch Tsunami-Gefahr: nein

Weiterlesen

Starkes Erdbeben erschüttert Nordkalifornien

USA – Ein starkes Erdbeben hat am frühen Sonntagmorgen (MESZ) den Norden des US-Bundesstaates Kalifornien getroffen. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Lokalisierungen des US Geological Survey (USGS) südlich der Kleinstadt Fortuna im Humboldt County, rund 330 Kilometer nordwestlich von San Francisco. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 5.6 und war

Weiterlesen

Moderates Erdbeben in Kansas

USA – Im US-Bundesstaat Kansas hat sich am Samstag das stärkste Erdbeben seit mehreren Monaten ereignet. Vorläufige Auswertungen der privaten Website ALomax ermittelten zunächst Mw 4.6, bzw mb 4.8. Das GFZ Potsdam ermittelte mb4.9, das USGS zunächst mb4.4. Das Erdbeben war verbreitet im Bundesstaat Kansas und in vielen Nachbarstaaten zu

Weiterlesen

Erdbeben erschüttert Ohio

USA – Nahe der Großstadt Cleveland im US-Bundesstaat Ohio hat sich am Montag ein ungewöhnliches Erdbeben ereignet. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach vorläufigen Lokalisierungen im Eriesee nördlich von Cleveland. Das United States Geological Survey (USGS) ermittelte zunächst Magnitude 4.0. Entlang der Südufer des Eriesees war das Erdbeben verbreitet zu

Weiterlesen

USA: Das Ende des Erdbebenstaates

USA – Spricht man von induzierten Erdbeben, also solchen, die durch menschliche Aktivitäten ausgelöst werden, sind die US-Bundesstaaten Oklahoma und Kansas in den vergangenen Jahren ein Paradebeispiel gewesen. Dort war es in fast allen Teilen der Staaten das Einpressen von Brauchwasser in Gesteinsschichten, welches ursächlich für die hohe Erdbebenaktivität war.

Weiterlesen