Geheimnis der Erdbebenlichter gelüftet

Seltene Erdbebenlichter kommen häufiger an subvertikalen Verwerfungen als an anderen Störungen, wie zum Beispiel Subduktionszonen, vor. Grund dafür: Elektrische Ströme, die durch den Druck der Litosphärenplatten entstehen, können dort besser an die Oberfläche gelangen. Dies geht aus einer Studie hervor, die im Seismological Research Letters veröffentlicht wird. Erdbebenlichter sind seltsame Leuchterscheinung,

Weiterlesen

Kiew: Panik nach Erdbebenprognose

Eine Meldung, die am Freitag von „thekiewtimes“ veröffentlicht wurde, hat sich zwischen Bukarest und Donezk wie ein Lauffeuer verbreitet und viele Menschen in Angst und Panik versetzt.Der Grund: Ein rumänischer Geophysiker veröffentlichte eine Erdbebenprognose, die besagt, dass es „in der Nähe von Chisinau“ (vermutlich eher in Rumänien) in den nächsten 7

Weiterlesen

Starkregen: In Bayern drohen Erdbeben

Der Deutsche Wetterdienst hat für die kommenden Tage eine Warnung vor schweren Regenfällen für Teile Süddeutschlands herausgegeben. Regenmengen von bis zu 200 l/m² seien in Teilen von Bayern bis Sonntag möglich. Daraus resultierend können viele Bäche und Flüsse über die Ufer treten. Neben dem Risiko von Überflutungen könnten die Regenfälle

Weiterlesen

Kamtschatka – Usbekistan – Algerien – Chile : Warnungen und Panikmache

Der Unterschied zwischen Erdbebenwarnungen und Erdbebenpanikmache liegt dadrin, dass Warnungen meist von „Offiziellen“ ausgesprochen werden. Sie basieren auf ungewöhnliche Aktivitäten in einer Region, sowie statistische Wahrscheinlichkeiten. Von Panikmache kann man sprechen, wenn unbegründet Behauptungen aufgestellt werden, und diese verbreitet werden.  In Kalifornien hatten wir zuletzt einen Fall von Panikmache. In

Weiterlesen