Nachbeben in Ambon fordert Todesopfer

Indonesien – Zwei Wochen nach dem schweren Erdbeben in der indonesischen Großstadt Ambon hat ein Nachbeben große Panik und neue Schäden verursacht. Wie der in indonesische Erdbebendienst (BMKG) registrierte ereignete sich das Erdbeben nur wenige Kilometer nordöstlich von Ambon. Es erreichte Magnitude 5.2. In Ambon und umliegenden Dörfern war das

Weiterlesen

Mehrere Todesopfer bei Erdbeben auf Seram

Indonesien – Ein schweres Erdbeben hat in der Nacht zum Donnerstag die indonesische Provinz Maluku erschüttert. Das Epizentrum des Erdbebens lag im nördlichen Teil der Bandasee zwischen den Inseln Ambon und Seram. Nach Angaben des United States Geological Survey (USGS) erreichte das Erdbeben Magnitude 6.5. Indonesische Behörden sprachen zunächst von

Weiterlesen

Tote und Verletzte bei Erdbeben in Pakistan

Pakistan – Ein starkes Erdbeben hat am Dienstag den Norden von Pakistan getroffen. Das Epizentrum des Erdbebens lag südöstlich der Hauptstadt Islamabad in der Region Kashmir. Nach Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam erreichte das Beben Magnitude 5.9. Der Bebenherd lag in geringer Tiefe von nur rund 10 Kilometern. In weiten Teilen

Weiterlesen

Zahlreiche Verletzte Erdbeben in Albanien

Albanien – Weite Teile der Balkan-Halbinsel sowie Teile Süditaliens wurden am Samstagnachmittag von einem starken Erdbeben erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag nach Lokalisierungen des Geoforschungszentrums Potsdam an der Küste von Albanien nahe der Stadt Durres. Demnach erreichte das Erdbeben Magnitude 6.0. Lokale Erdbebendienste ermittelten zunächst Magnitude 5.8. Die Herdtiefe

Weiterlesen

Zwei Verletzte bei Erdbeben in Tansania

Tansania – Ein starkes Erdbeben in der Nähe des Tanganjikasees im Westen von Tansania hat in der Nacht zum Montag teilweise schwere Schäden verursacht. Das Epizentrum des Erdbebens lag nahe der Stadt Mpanda. Nach Auswertungen des United States Geological Survey (USGS) erreichte das Beben Magnitude 5.5. Die Erschütterungen waren verbreitet

Weiterlesen

Erdbeben in Sichuan fordert Todesopfer

China – Ein starkes Erdbeben hat in der Nacht zu Sonntag die chinesische Millionenstadt Neijiang in der Provinz Sichuan getroffen und dabei schwere Schäden angerichtet. Das Epizentrum lag nach Angaben des chinesischen Erdbebendienstes rund 20 Kilometer westlich des Stadtzentrums von Neijiang. Es erreichte Magnitude 5.4. Nach vier Stunden folgte ein

Weiterlesen