Risse in Wänden nach Erdbeben in China

Gestern kam es um 11.47 Uhr MESZ in der chinesischen Provinz Nei Mongoli (Innere Mongolei) zu einem Erdbeben der Stärke 3,9. Es hatte nach Angaben der chinesischen Behörden eine Tiefe von 8 Kilometern. Medien berichten, dass das Erdbeben in den nahe gelegenen Städten deutlich spürbar war und teilweise Panik verursacht

Weiterlesen »

Iran: Erdbeben verursacht Schäden

Gestern Abend um 20.37 Uhr erschütterte ein Erdbeben der Stärke 4,9 die Iranische Provinz Mazandaran am Kaspischen Meer. Es hatte eine Tiefe von 10 Kilometern. Es folgten mehrere Nachbeben bs Magnitude 3,2.Das Erdbeben war in der landwirtschaftlich geprägten Epizentralregion stark zu spüren. Rettungsteams des Roten Halbmondes wurden direkt nach dem

Weiterlesen »

Erdbeben im Irak

Im Norden des Irak ereignete sich um 15.57 Uhr ein Erdbeben der Stärke 5,2. Das Epizentrum lag nahe der türkischen Grenze, nur wenige Kilometer von einer größeren Stadt entfernt. Das Erdbeben hatte vermutlich nur eine geringe Tiefe (5 Kilometer nach Angaben der türkischen Behörden), dadurch ist am Epizentrum mit Schäden

Weiterlesen »